Die Firma 4a activeSystems GmbH, mit Sitz in Traboch, beschäftigt 150 Mitarbeiter*innen. Die Verantwortliche für Recruiting und Personalentwicklung, Frau Christina Safratmüller, präsentierte die Firma und die offenen Stellenangebote. Es gibt sehr gute Jobchancen für Elektrotechniker*innen, Mechatroniker*innen, IT und Logistik. “Ein SZF-Absolvent ist inzwischen Teil des IT-Teams. Wir bieten Praktikumsplätze an und würden uns sehr über Bewerbungen per E-Mail von Teilnehmer*innen aus dem SZF freuen”, betonte Frau Safratmüller mehrmals.

Herr Florian Niederl, Produktionsleiter 4a activeSystems, führte anschließend durch die Produktion. Im Zweischichtbetrieb werden hauptsächlich Prototypen und zertifizierte sowie weltweit lizenzierte Dummys (auch für Crashsimulationen) für die Automobilbranche gefertigt.

“Es war eine sehr interessante Betriebsführung. Die Teilnehmenden erhielten einen Überblick über die interessante Produktpalette und das moderne Arbeitsumfeld”, so Elektrotechnik Trainer Dipl.-Ing. (FH) Hannes Reiter, der gemeinsam mit Ing. Otto Liebminger die Betriebsführung organisierte und die Teilnehmenden begleitete.

Wir bedanken uns bei 4a activeSystems GmbH für die informative Betriebsbesichtigung!


17.11.2021
Milch-Sommeliers und Milch-Sommelièren können zum einen die vielfältigen Qualitätsstufen der Milch erkennen und beurteilen, zum anderen die Zusammenhänge der Qualitäten des Ausgangsproduktes Milch und des verarbeiteten Produkts begreifen, analysieren, zuordnen und beurteilen. Dazu gehört auch die Befähigung, Fragen zur Klimaverträglichkeit von Milchwirtschaft, zur aktuellen Milchpolitik sowie zur Ernährungsphysiologie sachkundig und differenziert beantworten zu können.
Zentrale Aufgabe einer Fruchtsaft-Sommeliere ist, Qualitätsbewusstsein sowie Wissen über die Vielfalt und Wertigkeit von Frucht- und Gemüsesäften zu vermitteln und durch sach- und fachkundige Multiplikatoren die Kommunikation mit dem Konsumenten zu stärken und die Lust auf Saftgenuss zu vermitteln.

Die Ausbildungen werden in Deutschland angeboten und dauerten jeweils acht Tage. „Von meinen Erfahrungen profitieren die SZF Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ich möchte viele Menschen für einen qualifizierten Beruf im Tourismus vorbereiten“, sagt SZF-Trainerin
Gerlinde Mock.

Wir gratulieren herzlich!


12.11.2021
„Wer sich in kurzer Zeit beruflich spezialisieren möchte und somit die Jobchancen nachhaltig erhöhen will, ist mit der neuen Qualifizierung Elektropraktiker*in für Photovoltaikanlagen sehr gut beraten“, so Elektrotechniktrainer Ing. Rainer Veit.

In der 8-wöchigen Qualifizierung errichten die Teilnehmenden nach vorgegebenen Plan eine einfache Photovoltaikanlage mit sämtlichen notwendigen Komponenten und elektrischen Systemen der Installationstechnik. Innerhalb der Qualifizierung wird ein zweiwöchiges Praktikum bei einem Betrieb durchgeführt. Eine Win-Win Situation für die arbeitssuchenden Teilnehmenden und für Betriebe, die auf Mitarbeiter*innen suche sind. „Die kompakte Ausbildung ist sehr gut strukturiert. Die kompetenten und geduldigen Trainer*innen geben ihr Know-How und Erfahrungen weiter und bereiten einen bestens auf den Job vor“, so die ersten Teilnehmenden die dieser Tage die Qualifizierung nach einer praktischen und theoretischen Prüfung abschlossen. Nach dem SZF gibt es bereits eine direkte Arbeitsaufnahme und Bewerbungsgespräche.

Für die zertifizierten Elektropraktiker für Photovoltaikanlagen ist klar, sie haben mit dieser Ausbildung in einen Job mit Zukunft investiert.

08.11.2021